Spiral Dynamics und Typologien

Typologien sind ein wichtiger Bestandteil von Spiral Dynamics Integral. Spiral Dynamics Integral ergänzt die wMeme von Spiral Dynamics um ein paar wichtige Aspekte, welche das Modell vervollständigen: Quadranten, Linien und Typologien. Zuerst zu Typologien. Spiral Dynamics integral definiert nicht eine neue Typologie, sondern integriert die bestehenden wie Enneagramm, CliftonStrengths, MBTI, DiSC und viele mehr. Spiral… Spiral Dynamics und Typologien weiterlesen

Mein momentanes Zentrum: Gelb – Im Fluss

Das Werkzeug, welches ich für Spiral Dynamics verwende, ist von ValueMatch, einer holländischen Firma, durch welche ich selber als Spiral Dynamics Coach zertifiziert bin. Ich möchte hier noch einmal mein eigenes Profil betrachten. Wie Du sehen kannst, verortet mich das Profil hauptsächlich in Gelb. Was bedeutet das nun? Mein Zentrum liegt in Gelb, das heisst,… Mein momentanes Zentrum: Gelb – Im Fluss weiterlesen

Die vier Quadranten

Unsere Erfahrung und unsere Umwelt lassen sich in vier Quadranten einteilen. Dabei geht es um Innen- und Aussenwelt, Ich und Wir. Innensicht des Individuums Der Quadrant links oben beinhaltet die inneren Faktoren des Individuums. Diese sind nur der Person selbst zugänglich. Zum Beispiel geht es einer Person schlecht – sie fühlt sich krank. Dies sind… Die vier Quadranten weiterlesen

Erster und zweiter Level

Die ersten sechs wMeme werden 1st Tier oder erster Rang genannt, danach kommen wahrscheinlich wieder sechs wMeme im zweiten Rang. Was bedeutet das, und wie unterscheiden sich die beiden Ränge? Clare W. Graves entdeckte zwischen dem 6. und 7. wMem einen entscheidenden Unterschied, fast schon einen Quantensprung im Denken. Während die ersten sechs wMeme sich… Erster und zweiter Level weiterlesen

Die Komplexität des Menschen

Hat ein Mensch nur eine Weltanschauung? Oder besser gefragt: denkt ein Mensch in allen Bereichen gleich? Natürlich nicht. Ein Mensch hat verschiedene Linien, wie es Ken Wilber nennt. Die einzelnen Linien können durchaus verschiedenen Weltanschauungen anhängen. Ein Beispiel: Ein Mensch kann heute durchaus politisch postmodern denken, auf Umweltschutz und Toleranz setzen. Gleichzeitig denkt er modern… Die Komplexität des Menschen weiterlesen

Voraussetzungen und Arten der Veränderung

Die sechs Voraussetzungen Damit ein Wechsel von einem wMem zum andern stattfinden kann, müssen 6 Voraussetzungen erfüllt sein. Potenzial: offen, blockiert, geschlossen — Offenheit bezeichnet die Bereitschaft, einen neuen Weg des Seins einzunehmen. Blockiert sein ist der Zustand, wenn ich eigentlich offen sein möchte, aber die Risiken scheue und sehe, welche Auswirkungen eine Offenheit haben… Voraussetzungen und Arten der Veränderung weiterlesen

Veränderung

Jeder von uns hat ein dominantes Wertesystem, eine Weltanschauung, mit der er die Welt erklärt. Wenigstens das Meiste davon. Doch Lebensbedingungen ändern sich. Eine Weltanschauung, ein sogenanntes wMem, stösst selber gewisse Veränderungen an, für die sie selber keine Lösungen anzubieten hat. Nehmen wir das orange wMem. Als dem Menschen klar wurde, dass er als Individuum… Veränderung weiterlesen

Die einzelnen wMeme

Zuerst wohl eine Begriffserklärung. Was meine ich mit wMem? Ein Mem, Mehrzahl Meme, ist in Bewusstseinsinhalt, also z.B. ein Gedanke. Weiter gespannt, eine „Einheit kultureller Informationen, die von Person zu Person weitergegeben werden, allmählich jedoch das Ausmaß eines gemeinsamen gesellschaftlichen Phänomens annehmen.“ (Siehe „Meme“ von Limor Shifman) Das W steht für Werte. Werte-Meme sind im… Die einzelnen wMeme weiterlesen

Erweiterung des Coaching-Angebots

Ich erweitere mein Coaching-Angebot um Spiral Dynamics. Was bedeutet das? Niemand wird bestreiten, dass sich die Lebensbedingungen in den letzten paar tausend Jahren wesentlich verändert haben. Vergleichen wir die Umstände, unter denen die Jäger und Sammler lebten, mit unserer heutigen, schnelllebigen Welt, so könnte man meinen, in einer anderen Welt zu leben. Clare W. Graves,… Erweiterung des Coaching-Angebots weiterlesen

CliftonStrengths© in verschiedenen Umgebungen

CliftonStrengths© wurde entwickelt, um Teams zu grösserer Effizienz zu führen. Das war die Fragestellung, welche Donald Clifton motivierte. Sich selbst und seine Teammitglieder besser zu kennen, hilft, die Aufgaben entsprechend den Fähigkeiten und Stärken des Einzelnen zu verteilen. So bleibt die Motivation hoch, nicht nur dadurch, dass jeder öfter erfolgreich ist. Auch weil das Arbeiten… CliftonStrengths© in verschiedenen Umgebungen weiterlesen