Spiral Dynamics

Grün

Oranger Individualismus erzeugt Überfluss und Einsamkeit. Haus, Job, Familie – ist dass wirklich alles? Grün ist bestrebt, dem Leben einen Sinn zu geben, inneren Frieden und Wohlergehen.

Grün strebt nach Harmonie mit Mensch und Natur und bringt Emotionen und Intuition, ja sogar Spiritualität zurück in eine materialistische Welt. Grün entsteht aber nur dort, wo genug Wohlstand vorhanden ist, dass man es sich leisten kann. Daher ist Grün heute in Zweit- und Drittweltländern kaum anzutreffen.

Die Emanzipation von Minderheiten, der Sozialstaat, und zu Beginn die 1960er zeigen die Entwicklung und Zunahme von Grün in der Schweiz und umgebenden Nationen. Grün gleicht Defizite wieder aus, die in früheren Wertesystemen entstanden sind, wie die Ungleichheit zwischen Mann und Frau, die Work-Life-Balance, die Schere zwischen Arm und Reich, die Ausbeutung der Natur zugunsten des Menschen.

In der Wirtschaft werden Hierarchien abgeflacht und es entstehen selbststeuernde Teams. Zusätzlich werden Entscheidungen getroffen, in dem alle muteinbezogen werden, was in endlose, aber auch resultatlose Besprechungen münden kann.

Die Aspekte, welche Grün in die Gesellschaft zurückbringt, sind wichtig, aber in einer von Blau und Orange dominierten Gesellschaft schwer zu vermitteln, sehen doch diese Wertesysteme die Probleme nicht, die sie verursachen. Grün reagiert oft mit Ablehnung der vorangegangenen Wertesysteme – wie es die vorangegangenen Wertesysteme ebenfalls tun. Die Motivation zum Wachstum in ein neues Wertesystem sind ja gerade die Antwortlosigkeit der vorangegangenen auf die Probleme, die sie verursachen.

Grün kämpft gegen das blaue Denken in Kategorien wie Richtig und Falsch, zerstört dadurch aber oft wertvolle Strukturen. Der Kampf gegen orange Unterschiede zwischen Gewinnern und Verlierern mit dem entsprechenden Verlust der Menschenwürde führt zur Aushöhlung des Systems, welches Wohlstand generiert. Hierarchien, seien sie machtbasierend wie in Rot, gottgegeben wie in Blau, oder erfolgsbasiert wie in Orange, werden abgelehnt. Gleichzeitig ist man blind für natürliche Hierarchien. Grün hat roten Machtansprüchen nichts entgegenzusetzen, sondern will diese im Dialog lösen und verpasst es so, unangemessenem Verhalten Grenzen zu setzen.