Oscar WildBe yourself. Everybody else is already taken.

Sei Dich selbst. Jeder andere ist bereits vergeben.

Die Ursprungsfrage von Donald Clifton lautete: „Wie können Teams besser zusammenarbeiten?“ Die Antwort: „Indem ich mich selber und den anderen besser kennen lerne.“

Das funktioniert natürlich auch für Einzelpersonen: Indem ich mich selbst besser kennen lerne, bringe ich ein besseres Ich ein. Und das in jeder Situation, sei es Familie, Ehe, Beruf, Verein, Kirche.

Wie geht das?

CliftonStrengths zeigt uns auf, wie wir Dinge tun, die wir tun. Das tönt erst mal banal, ist es aber gar nicht. Es geht um Talente und Handlungsmuster, nicht um Motivationen. D.h., es geht um tief verwurzelte Automatismen.

Ein Beispiel aus dem Paarcoaching gefällig?

In den Beschreibungen von 4 meiner stärksten Talente heisst es: „Wenn etwas durchgedacht ist, ist es so gut wie getan.“ Meine Frau hingegen hat eine Stärke, die heisst Tatkraft. Da heisst es: „Solange etwas nicht getan ist, ist es nicht getan.“

Solange wir diese Information über einander nicht hatten, verstanden wir uns gegenseitig nicht. Meine Frau wusste beim besten willen nicht, warum ich nichts fertig kriegte, während ich ihre Reaktion nicht verstand. Das Konzept stand ja.

Ein recht augenscheinliches Rezept für Konflikt, ausser man weiss davon. Heute kann ich die Konzepte meiner Frau zur Umsetzung übergeben. Wir leiten z.B. zusammen eine Sonntagsschule in einer Kirche. Ich plane die Themen und breche sie in einzelne Lektionen runter, erstelle einen Vorschlag für den Einsatzplan der Mitarbeiter und eine Probelektion. Meine Frau setzt das Ganze um. Und ich zehre von ihrer Tatkraft und übernehme einzelne Sonntage mit den Kindern.

Wir beide setzen die Lektion dann gemäss unseren Begabungen um: ich lehre mehr, sie bastelt mehr. Sie spielt die Gitarre im Lobpreis, ich den CD-Spieler.

Doch im Coaching geht es natürlich nicht um uns, sondern um Sie. Welche Talente schlummern in Ihnen? Wie können Sie diese wecken und stärken? Welche Stärken sind bereits so ausgeprägt, dass sie Ihnen normal erscheinen? Manchmal wissen wir nämlich gar nicht, wie gut wir in gewissen Dingen sind.

Und wie können Sie mit Gebieten umgehen, in denen Sie immer wieder versagen?

Welche Coaching-Frage brennt Ihnen unter den Fingernägeln?

Zusätzlich werden wir zusammen ihre Weltanschauung erarbeiten. Menschen entwickeln sich über ihr Leben hinweg und passen ihre Weltanschauung immer wieder an, um besser mit den Lebensumständen umgehen zu können. So hat jeder Mensch einen interessanten Mix von Prägungen und Ansichten, dem wir auf die Spur kommen wollen.

Menschen starten, ohne sich ihrer selbst bewusst zu sein; es geht ihnen nur ums Überleben. Bald beginnen sie zu verstehen, dass ihre Mutter eine andere Person ist, und sie fangen an, die Familie als einen Ort der Sicherheit zu schätzen. Als nächstes erobern sie die Welt, manchmal mit purer Gewalt. Haben Sie jemals jemanden geschlagen, nur um sein Spielzeug zu bekommen? Dann wird es Zeit für Regeln, Vorschriften und Hierarchien für die soziale Einbettung. 

Später beginnen die Menschen, nach Anerkennung, Erfolg, Leistung und Wert zu streben, bevor sie erkennen, dass Selbstverwirklichung, Toleranz und ökologisches Bewusstsein notwendig sind, um nach dem Durcheinander aufzuräumen, das reines Streben hinterlässt.

Nun, nicht jeder wächst durch all diese Schritte, und keiner ist besser als der andere. Das Verständnis, dass wir uns alle auf verschiedenen Stufen befinden, hilft mir als Coach, mich daran zu erinnern, zu klären, wie CliftonStrengths für jeden einzelnen Kunden von Nutzen sein können.

All das kann in Gemeinschaft beim Essen wesentlich besser beobachtet werden, als in der nüchternen Atmosphäre eines Büros. Darum unser Spezialangebot für Einzelpersonen und Paare.

Alternativ treffen wir uns ein paar Mal – die Menge der Treffen liegt bei Ihnen. Wir können uns bei mir im Büro oder in einem Restaurant in Winterthur oder Schaffhausen treffen. Auch Skype und Facetime sind möglich.

Schauen Sie sich mein Angebot an. Ich würde mich freuen, mit Ihnen zu essen. Ähnliches werden wir am Coaching-Wochenende erleben.