Hat ein Mensch nur eine Weltanschauung? Oder besser gefragt: denkt ein Mensch in allen Bereichen gleich?

Natürlich nicht.

Ein Mensch hat verschiedene Linien, wie es Ken Wilber nennt. Die einzelnen Linien können durchaus verschiedenen Weltanschauungen anhängen.

Ein Beispiel:

Ein Mensch kann heute durchaus politisch postmodern denken, auf Umweltschutz und Toleranz setzen. Gleichzeitig denkt er modern im Beruf und freut sich am Erfolg und weiss um die Notwendigkeit von Gewinn und Umsatz. Religiös ist er Mitglied einer traditionellen Freikirche und glaubt an die eine Wahrheit der Bibel — ziemlich traditionell.

Eine Linie ist immer am weitesten entwickelt: die Kognitive.

Wenn nämlich der Mensch das Prinzip und das Konzept einer Weltanschauung nicht durchdringen und verstehen kann, wie kann er auf dieser Ebene funktionieren?

Heisst das, dass ich die Philosophie eines wMems kennen muss, um es anzuwenden?

Nein. Aber ich muss die Fähigkeit haben, in der Komplexität zu denken, die die Lebensbedingungen dieser Stufe voraussetzen.

Ein Mensch, dessen kognitive Linie in Blau ist, wird vieles als gottgegeben annehmen und Mühe haben mit der kritischen Denkweise des orangen wMems. Nicht, weil er die Kritik der Vernunft hinterfragt und mit Kant nicht einverstanden ist in seinen Schlussfolgerungen, sondern weil er die Gedankengänge tatsächlich nicht versteht. Klar hat Gott die Welt in 6 Tagen geschaffen, warum muss man das überhaupt hinterfragen? Es steht doch ein seinem Wort. Alles andere ist Unglaube und Überheblichkeit.

Ein Mensch aber, dessen kognitive Linie über Blau hinaus gewachsen ist, kann sein Zentrum durchaus noch in Blau haben. Er versteht die Konzepte und Denkweise von Orange — und wendet sie vielleicht im Beruf gezwungenermassen teilweise an. Aber er hat sich entschieden, weiterhin der blauen Weltanschauung anzugehören.

Ein solcher Mensch wird z.B. die biblische Schöpfungsgeschichte mit orangen wissenschaftlichen Fakten beweisen wollen und glaubt an Konzepte wie Intelligent Design. Er interpretiert die Schöpfungsgeschichte als orangen Laborbericht und historisch korrekte Darstellung des Anfangs dieser Welt, obwohl die Geschichte in einer Phase geschrieben wurde, in der dieser orange Wahrheitsbegriff noch nicht entwickelt war. In Blau nämlich.

Wir unterscheiden also verschiedene Linien, die unterschiedlichen wMemen angehören können. Weitere solche Linien sind Familienleben, Sport und Freizeit, sexuelle Linie etc.

Ein Mensch wird neben dem ihm als höchstem zugänglichen wMem ein energetisches Zentrum haben: das wMem, das für seine Ansichten am bestimmendsten ist.

Andere wMeme bereiten ihm vielleicht mehr Mühe mit ihren Lösungsansätzen. Das können wMeme sein, die er durchlaufen und noch nicht sauber integriert hat. Das können solche sein, die er noch nicht versteht oder gegen die er sich noch wehrt. Oder es ist das eigene Schwerpunkt-wMem. Dann befindet er sich wohl in der β- oder γ-Phase.

Hier mein eigenes Profil:

Ich habe meinen Schwerpunkt in Gelb, meine kognitive Linie ist ebenfalls dort. Ich verwende durchaus noch Lösungsansätze aus Blau, Orange und Grün, was wohl daher rührt, dass Gelb die anderen Stufen als wertvoll erachtet und dies die drei vorherrschenden wMeme sind in meinem Land.

Und doch sehe ich in gewissen Lösungsansätzen von Purpur und Blau, aber auch der anderen wMeme vor Gelb — die sogenannten 1st Tier wMeme — Gefahren.

Unter Druck betone ich orange Lösungsansätze etwas stärker. Meine Ambitionen sind aber klar: Gelb ist für mich der vielversprechendste Ansatz.

(Das Profil stammt von ValueMatch und ist eines der Werkzeuge, das ich in meinem Coaching verwende.)

Hier der Text zu Gelb:

Sie sehen die Welt als ein dynamisches System, das sich zu immer größerer Komplexität entwickelt. Der Mensch darin ist nicht zu ergründen. Sie erfüllen die Rolle, die die Situation von Ihnen verlangt, allerdings unter der Bedingung, dass die Rolle zu Ihnen passt. Außerdem sind Sie anfällig für die Angst, dass man Ihre unorthodoxe Sicht der Dinge nicht versteht.

Ihr dominantes Weltbild hat folgende allgemeine Merkmale: Sie überblicken komplexe dynamische Systeme und beleuchten die Essenz dessen, was vor sich geht. In Ihrem Streben nach Synergie wissen Sie Ihren spezifischen Beitrag in Verbindung mit dem anderer Menschen einzubringen. Dabei lassen Sie die Zeit für sich arbeiten und sind in der Lage, unkonventionell und jenseits Ihrer eigenen Interessen zu handeln.

Zudem erkennen Sie sich wahrscheinlich in einer oder mehreren der folgenden Qualitäten wieder: flexibel, unorthodox, einen Blick für das Zusammenhängen der Dinge, mit Unsicherheiten umgehen können, in komplexen und unübersichtlichen Situationen den Weg wissen, sich trauen, aus Situationen auszusteigen, in denen man keinen Beitrag mehr leisten kann.

Sind Sie gespannt auf Ihr Profil? Wir können es gerne zusammen erstellen.