Menschen mit einem stark entwickelten Streben nach Höchstleistung konzentrieren sich auf Stärken, um sowohl auf persönlicher Ebene als auch in der Gruppe möglichst perfekte Ergebnisse zu erreichen. Ihr Bestreben ist es, ausgeprägte Stärken maximal auszubauen.

So definiert Gallup Höchstleistung – Englisch Maximizer.

Alles kann man noch besser tun.

Menschen mit Höchstleistung bringen sich selbst dazu, beeinflussen aber auch andere, noch etwas mehr zu tun. Das Ergebnis noch etwas zu verbessern. Die Aufgabe noch genauer abzuarbeiten.

Aber sie sehen auch die Talente und Stärken anderer – oft sogar, bevor die Menschen es selbst sehen. So motivieren sie andere zu Höchstleistungen in ihren Gebieten. Oder lassen sie zu mindestens ihr Potenzial entdecken.

Das Ziel ist nicht Durchschnitt, sondern Perfektion, nicht Geschwindigkeit, sondern Qualität. Sie setzen Standards.

Abgrenzung gegen andere Talente

Entwickler erkennt positive Entwicklungen in anderen, Höchstleistung aber Spitzenleistung und fördert sie.

Im Gegensatz zu Wettbewerbsorientierung muss Höchstleistung nicht Nummer 1 sein, sondern möchte den Qualitätsansprüchen gerecht werden, ja sie übertreffen.

Und während Wiederherstellung ein Problem beheben möchte, will Höchstleistung Aussergewöhnliches schaffen. Bedeutsamkeit möchte aussergewöhnlich sein.

Schatten- und Sonnenseiten

Höchstleistung tendiert dazu, nie zufrieden zu sein. Oft kommt eine Aufgabe nicht zum Abschluss, weil sie noch besser gemacht werden kann. Manche nennen das pingelig.

Wenn ein Mensch mit Höchstleistung aber lernt, irgendwann zu sagen, dass etwas jetzt „gut genug“ sei, ist das Ergebnis normalerweise weit mehr als genügend.

Leiten mit Höchstleistung

Zu erkennen, dass nicht jeder überall Höchstleistung bringen kann, und zuzulassen, dass andere gemäss ihren Stärken eingesetzt werden, dort aber gute Ergebnisse zu erwarten – damit zeigen Sie nicht nur Mitgefühl. Das schafft Vertrauen. Genauso wie die Tatsache, dass Sie instinktiv mit den Besten zusammenarbeiten wollen.

Stabilität und Sicherheit können Sie durch Ihre Fähigkeit bringen, die Stärken anderer erkennen zu können. verlangen Sie nicht Dinge von Menschen, die sie nicht leisten können.

Hoffnung bringen Sie, weil Sie sich nicht abhalten lassen, Dinge zu verbessern – auch wenn es vielleicht nicht notwendig erscheint, weil es ja funktioniert.